Runder Tisch

Runder Tisch

 

Runder Tisch Obdachlosigkeit

Aus einem DWZ-Artikel vom 24.1.2013

Aus dem einst „Runden Tisch Obdachlosigkeit“ ist mittlerweile ein „Ovaler Tisch“ geworden. Und selbst der reichte nicht aus, als im Januar die Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen Institutionen in den Gemeinderäumen der Ev.- reformierten Kirchengemeinde zu ihrer ersten Sitzung im neuen Jahr zusammen kamen. Der „Runde Tisch“ stellt ein erfolgreiches Netzwerk dar für die, die oft ohne Verschulden in große soziale Schwierigkeiten geraten sind.

Vertreten sind hier die verschiedenen Kirchen, die Stadt Hameln, der Landkreis Hameln-Pyrmont, DRK, Caritas, „Hamelner Tafel“, Bahnhofsmission, „Ambulante Hilfe“ und „Tagestreff“ des Diakonischen Werkes , CDU-Fraktion, SPD Ortsverein, Civitan-Club, sowie natürlich der Vorstand des „Senior Schläger Hauses“.

Der Vorsitzende dieses Vorzeigemodels sozialer Arbeit weit über die Grenzen Hamelns hinaus, Hans-Jürgen Krauß, legte dar, dass neben den vielen im „Schläger-Haus“ eingegangenen Kleiderspenden dringend auch finanzielle Hilfen benötigt werden. So kann zum Bespiel jeder mit nur 24.- Euro Jahresbeitrag Mitglied im Verein werden.